Canada Germany Info Sessions on joint SME funding options
München, 29. Januar 2019, Informationsveranstaltung

Seit dem 15. Oktober 2018 läuft die 4. Ausschreibung für gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte kleiner und mittlerer Unternehmen zwischen Deutschland und Kanada. Gefördert werden innovative Produkte, Verfahren oder technische Dienstleistungen aus allen Technologie- und Anwendungsbereichen, die über ein großes Marktpotential verfügen. Minimalvoraussetzung für ein Projektkonsortium ist die Teilnahme von mindestens je einem KMU aus Deutschland und Kanada. Zusätzlich sind weitere Unternehmen und in Deutschland auch Forschungseinrichtungen willkommen. 

Auf der Veranstaltung werden die beteiligten Förderinstrumente beider Länder vorgestellt. Als Teilnehmer erhalten Sie die Gelegenheit, Fragen zur Antragstellung und Förderbedingungen zu stellen sowie mit Vertretern der Förderagenturen und anderen Innovationsakteuren ins Gespräch zu kommen. Zielgruppe der Veranstaltung sind v.a. kleine und mittlere Unternehmen aus Bayern und Kanada sowie Forschungseinrichtungen und Multiplikatoren, die innovativen Unternehmen beratend zur Seite stehen. 
Die Teilnahme an der englischsprachigen Veranstaltung ist kostenfrei. Um Registrierung wird gebeten.

Cross4 Health für KMU
Einreichungsfrist des 2.Calls: 18. Februar 2019


Das Cross4Health Projekt zielt auf die Förderung und Unterstützung kollaborativer Lösungen für Gesundheitsinnovationen. Die Entwicklung soll dabei von KMU aus den Bereichen der Luft- und Raumfahrt, Energie- und Kreativwirtschaft zusammen mit gesundheitsbezogenen KMU aus dem Sektoren der Biotechnologie und der Medizinprodukte durchgeführt werden. 
Bis zu 20 neue Teams werden im Rahmen dieses 2. Calls eine Unterstützung von bis zu 55.000€ pro KMU in einer Kombination von direkten Geldleistungen und Innovationsdiensten erhalten. 

EU Prize for Woman Innovation
Bewerbungsfrist: 16. Januar 2019 

Auf dem Web Summit im Herbst in Lissabon wurde der "EU Prize for Woman Innovation" ins Leben gerufen. Bei dem Geldpreis (zwischen 50.000 - 100.000 €) werden Frauen aus Europa ausgezeichnet, die ein erfolgreiches Unternehmen gegründet und eine Innovation auf den Markt gebracht haben.

Hintergrund: Oft sind Frauen bei der Gründung innovativer Unternehmen unterrepräsentiert. Dies ist ein ungenutztes Potenzial für Europa, das alle verfügbaren Ressourcen optimieren muss, um wettbewerbsfähig zu bleiben und Lösungen für unsere gesellschaftlichen Herausforderungen zu finden. Diese Auszeichnung würdigt daher die Rolle von Frauen bei der Entwicklung bahnbrechender Innovationen auf dem Markt.
Der Preis wird insgesamt an bis zu vier Innovatorinnen vergeben, die großen Einfluss auf das Öokosystem Innovation haben, indem Ideen in neue/ fortschrittliche Produkte und Dienstleistungen gewandelt wurden. 

ERASMUS +
Neue Aufrufe in den Bereichen:
" Wissensallianzen" und "European Universities"
Einreichungsfrist: 26. Februar 2019

Die Europäische Kommission hat neue Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen zum Thema "Wissensallianzen" sowie für den Bereich "European Universities" veröffentlicht.

Förderung Deutsch-Schwedischer Kooperationspartnerschaften
2. Call bis 13. März 2019 geöffnet

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) fördert die Zusammenarbeit mit ausländischen Partnern und unterstützt kreative Unternehmen bei der Realisierung guter Ideen mit passenden Fördermöglichkeiten.

Der 2. Call zur Förderung gemeinsamer F&E-Kooperationsprojekte zwischen mittelständischen deutschen und schwedischen Unternehmen (sowie deutschen kooperierenden Forschungseinrichtungen) ist jetzt bis zum 13. März 2019 geöffnet. Die deutschen Kooperationspartner können hierbei über ZIM und die schwedischen Partner über Vinnova gefördert werden. Die Antragsunterlagen befinden sich auf der Website von ZIM (Internationale Ausschreibungen). 

Mehrere EU-Preis-Ausschreibungen zum Thema "Improved mobility for older people"€œ
Antragsfrist: 28. Februar 2019

Die EU Kommission schreibt im Rahmen von Horizon2020 mehrere Preise für das Arbeitsprogramm - Gesellschaftliche Herausforderungen - "Europa in einer sich verändernden Welt: integrative, innovative und reflektierende Gesellschaften“  aus. Aktuell der Preis „Improved mobility for older people“ zur Einreichung geöffnet.
Ziel ist die Entwicklung innovativer, nachhaltiger Lösungen, die zur Mobilität älterer Menschen beitragen. Der Preis ist mit insgesamt zwei Millionen Euro dotiert. 

Corporate Funding & Tender Opportunities Portals
Änderung des Participant Portals

Die Europäische Kommission hat den Start ihres neuen Corporate Funding & Tender Opportunities Portals bekannt gegeben. Das Portal soll zukünftig das Teilnehmerportal („Participant Portal“) ersetzen und zur zentralen Anlaufstelle für die Suche und Verwaltung von EU-Zuschüssen und Vergabeverträgen werden. Im neuen Funding & Tender Portal werden alle zentral verwalteten Programme der EU veröffentlicht und abgewickelt. Das aktuelle Teilnehmerportal wird zum Jahresende offline gehen.

Online-Konsultation der EU-Kommission zur Zukunft Europas
Umfrage bis Mai 2019 geöffnet

Zum Europatag am 9. Mai hat die EU-Kommission diese Konsultation gestartet, die Teil der Debatte zur Zukunft Europas ist. Alle Europäerinnen und Europäer sind aufgerufen, in einer Online-Konsultation der EU ihre Meinung sagen, welchen Weg Europa künftig einschlagen soll. Der Abschlussbericht wird den Staats- und Regierungschefs bei ihrem Gipfeltreffen am 9. Mai 2019 im rumänischen Sibiu vorgelegt. Die Konsultation wurde von einem Bürgerforum von 96 Menschen aus 27 Mitliedstaaten vorbereitet. Sie haben gemeinsam entschieden, welche Fragen ihren Mitbürgern gestellt werden. 

IMP³rove Assessment
Individuelles Coaching zur Optimierung Ihres Innovationsmanagements

Lesen Sie, was die ersten Unternehmen aus Bayern, die die Analyse ihres Innovationsmanagements im Rahmen eines IMP³rove - Assessements durchlaufen haben, äußern.

4. Ausschreibung für gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte für KMU zwischen Frankreich und Deutschland
Antragsfrist: 20. Dezember 2018

Frankreich und Deutschland haben eine neue Ausschreibung für gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte (FuE-Projekte) zur Entwicklung innovativer Produkte, Verfahren oder technischer Dienstleistungen aus allen Technologie- und Anwendungsbereichen veröffentlicht. Es wird erwartet, dass die Antragsteller marktreife Lösungen für Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren entwickeln, die über ein großes Marktpotenzial verfügen. Projektpartner stellen ihren Antrag über ein kurzes gemeinsames Antragsformular, welches als Download auf den Webseiten der Projektträger verfügbar ist. Zusätzlich müssen alle Projektpartner verpflichtend nationale Anträge bei den Projektträgern Bpifrance und AiF Projekt GmbH einreichen.  Minimalvoraussetzung für ein Projektkonsortium ist die Teilnahme von mindestens einem KMU jeweils aus Deutschland und Frankreich. Zusätzlich sind weitere KMUs und Forschungseinrichtungen willkommen.

Europäische Cloud für offene Wissenschaft ist online

Ab sofort können Forscherinnen und Forscher aller Disziplinen die Europäische Cloud für offene Wissenschaft nutzen, um ihre Forschungsdaten sicher abzulegen und grenzübergreifend auszutauschen.
Die frei zugängliche Cloud wurde über das EU-Forschungsprogramm „Horizont 2020“ finanziert. Als gemeinsames Projekt der EU-Kommission, der Mitgliedstaaten und der Wissenschaftsgemeinschaft soll sie das enorme Potenzial von Big Data freisetzen..

Veröffentlichungen im EEN

 

Nutzen Sie die neue EEN App, um schnell und gezielt Kooperationspartner in Europa zu finden. Kostenloser Download.

Neue Features verfügbar.

 

<b>Interview</b>
Interview
Rückblick mit Herrn Andreas Richter nach einem IMP³rove Assessment
Your business is our business
Your business is our business
Beispiele erfolgreicher Unternehmens- und Technologiekooperationen aus dem Enterprise Europe Network (6,13 MB)
All your business needs
All your business needs
Kurze Übersicht zum Service des Enterprise Europe Network