Sie waren hier: http://een-bayern-innovativ.de/

News

Förderung der Einstellung von Innovationsassistenten für Unternehmen
letzter Call in Horizon2020 - Antragsfrist: 15. Januar 2020

Seit Anfang September besteht letztmalig in Horizon2020 die Möglichkeit, sich um eine Förderung in der Pilotmaßnahme „European SME Innovation Associate“ zu bewerben. Die Ausschreibung richtet sich an KMU sowie explizit auch an innovative Start-ups, die Schwierigkeiten haben, geeignetes oder bezahlbares Forschungs- und Innovationspersonal auf dem nationalen Arbeitsmarkt zu finden.
Für die Einstellung einer*s internationalen Post-Doc übernimmt die EU über einen Zeitraum von 12 Monaten bis zu 100% des Gehalts sowie weitere Kosten für Training und Management. 
Die kostenfreie Beratung und Unterstützung  erfolgt durch die Nationale Kontaktstelle.

Brexit "No-Deal" Bereitschaft
Aufruf an alle EU Bürger und Unternehmen, sich auf den Rückzug UKs am 31. Oktober 2019 vorzubereiten

Angesichts der anhaltenden Unsicherheit im Vereinigten Königreich in Bezug auf die Ratifizierung des – mit der britischen Regierung im November 2018 vereinbarten – Austrittsabkommens und der allgemeinen innenpolitischen Lage bleibt ein Szenario ohne Abkommen („no deal“) am 1. November 2019 ein möglicher, wenn auch nicht erstrebenswerter Ausgang. Die Europäische Kommission  hat zur Vorbereitung auf den Brexit alle Interessensträger, in der EU 27, erneut aufgefordert, sich auf ein „No-Deal-Szenario“ vorzubereiten und hat dafür eine detaillierte Checkliste veröffentlicht, um den Unternehmen, die mit dem Vereinigten Königreich Handel treiben, dabei zu helfen, abschließende Vorbereitungen zu treffen.

TARIC Datenbank
Übergreifendes Online-Nachschlagewerk

TARIC ist eine mehrsprachige Datenbank, in der alle Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Zoll-, Handels- und Agrarrecht der EU zusammengefasst sind. Sie gibt Unternehmen einen Überblick über die Maßnahmen, die bei der Ein- bzw. Ausfuhr von Waren in/ aus der EU zu ergreifen sind. 

InnoFrugal Germany 2019 – So gelingt Smart Simplicity
Erfolgsgeschichten robuster Einstiegslösungen für kostensensitive Märkte
Stuttgart - 19. November 2019


Frugale Innovationen überzeugen durch eine gute Qualität zu niedrigen Preisen. Diese einfachen und zugleich hochwertigen Lösungen sind ein wichtiger Motor für die deutsche Wirtschaft. Viele Innovationsführer nutzen solche Einstiegsprodukte als Ergänzung zu ihrem Premium-Angebot, um kostenbewusste Kunden in Krisenzeiten zu binden. Darüber hinaus können sie eine erfolgreiche Positionierung in den aufstrebenden Schwellenländern ermöglichen – auch für das hochwertige Segment.
Der bekannteste europäische Event zum Thema, die InnoFrugal Konferenz, fand zum ersten Mal 2015 in Helsinki statt. 2019 startet nun mit der ersten deutschen Version eine spannende Veranstaltung voll von praktischen Beispielen und aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen, die sich an Industrie und Forschung richtet.

Europäische Unterstützungsprgramm für Start-ups
Bewerbungsfrist: 27. Oktober 2019

Der Copernicus Accelerator ist ein 12-monatiges Unterstützungsprogramm, das eine herausfordernde, inspirierende und integrative Umgebung für Start-ups bietet, um ihre Ideen auf die nächste Stufe zu heben. Das Programm umfasst Coaching und virtuelles Training, Bootcamps und den Zugang zu Investoren.

IMP³rove Assessment
Individuelles Coaching zur Optimierung Ihres Innovationsmanagements

Lesen Sie, was die ersten Unternehmen aus Bayern, die die Analyse ihres Innovationsmanagements im Rahmen eines IMP³rove - Assessements durchlaufen haben, äußern.

Deutsch-Schwedische F&E Kooperationsprojekte
Bewerbungsfrist: 14. November 2019

Die 10. Ausschreibung für Deutsch-Schwedische  F&E Kooperationsprojekte wurde geöffnet. Schwedische und Deutsche Unternehmen sowie kooperierenden Forschungseinrichtungen können sich um eine Förderung ihres gemeinsamen Projekte bewerben. Die deutschen Partner werden dabei über das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) gefördert.

Open Call for European Business Networks (EBNs)
Bewerbungen bis 04. November 2019 möglich

Mit dem im Juli 2019 erschienenen Aufruf für das Projekt "BEE NET" soll die Vernetzung von KMUs europaweit gestärkt werden.

Interessierte Firmen können sich bis November auf der B2Match-Plattform registrieren. Anschließend geht es darum, sich virtuell mit anderen Unternehmen zu vernetzen und Teams zu formen. In diesen kleinen Gruppen und mit Unterstützung durch Online-Trainings soll eine gemeinsame Internationalisierungsstrategie ausgearbeitet werden (Action Plan). Die zehn erfolgreichsten Teams erhalten für die Umsetzung des Action Plans eine Fördersumme von 25.000 Euro.

Neue internationale ZIM Ausschreibungen und Veranstaltungen
Einreichungsfristen in der Regel im Herbst 2019

ZIM fördert die Zusammenarbeit mit ausländischen Partnern sowohl im Netzwerk als auch in konkreten F&E Projekten. Für den Herbst stehen wieder eine Reihe an Ausschreibungen und Veranstaltungen zur Unterstützung und Anbahnung von Kooperationsprojekten an:

Kanada | 6. Ausschreibung |Antrag bis 29.11.2019
Frankreich | 6. Ausschreibung | Antrag bis 29.11.2019
Vietnam | 5. Ausschreibung | Antrag bis 09.10.2019
Katalonien | 5. Ausschreibung | Antrag bis 10.10.2019
Finnland | 10. Ausschreibung | Antrag bis 15.11.2019
Israel | 12. Ausschreibung | Antrag bis 28.11. 2019
Argentinien | 2. Ausschreibung | 29.11.2019

Neuer Partnering Event im Netzwerk IraSME
27. November 2019, Namur, Belgien

Die internationalen Forschungsförderungsnetzwerke CORNET und IraSME laden im Rahmen der erfolgreichen Veranstaltungsreihe erneut zu einem Partnering-Event - diese Mal nach Namur - ein. Das kostenfreie Match-Making-Event, das am 27. November 2019 in Kooperation mit dem wallonischen Netzwerkpartner SPW – Service Public de Wallonie in den Räumlichkeiten der "Moulins de Beez" des "Institut du Patrimoine Wallon" stattfindet, gibt Vertreterinnen und Vertretern von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU), Forschungsvereinigungen und Forschungseinrichtungen die Möglichkeit, sich auf internationaler Ebene mit potenziellen Partnern über die Realisierung gemeinsamer Forschungsprojekte auszutauschen.
 
Interessierte können sich über das Online-Registrierungstool b2match kostenlos anmelden und bereits vorab mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Face-to-Face-Meetings vereinbaren. Teilnehmende der Veranstaltung erhalten zudem praktische Tipps zur Antragstellung und lernen eine Vielzahl aktueller Projektideen kennen.

Get Ready for Japan
Bewerbungsfrist: 20. Januar 2020

Das zweiwöchige Programm „Get Ready for Japan“ bietet EU-Managern die einmalige Gelegenheit, sowohl die kulturellen als auch die wirtschaftlichen Elemente zu erfahren und zu verstehen, die Japans geschäftliche und technologische Errungenschaften definieren und erklären.
Es konzentriert sich auf Unternehmensführung und besteht aus einer Kombination von Vorlesungen, Fallstudien, Verhandlungs-Rollenspielübungen mit japanischen Managern und Unternehmensbesuchen. Die nächste Mission ist für den 19.-29. Mai 2020 geplant.

zurückzurück

Veröffentlichungen im EEN

 

Erfolgsgeschichten aus dem Enterprise Europe Network Bayern

 

<b>Interview</b>
Interview
Rückblick mit Herrn Andreas Richter nach einem IMP³rove Assessment
Your business is our business
Your business is our business
Beispiele erfolgreicher Unternehmens- und Technologiekooperationen aus dem Enterprise Europe Network (6,13 MB)
All your business needs
All your business needs
Kurze Übersicht zum Service des Enterprise Europe Network

© 2008, EU-Kooperationsbüro, Bayern Innovativ Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH