Sie waren hier: http://een-bayern-innovativ.de/

News

4. Internationaler Workshop für Laser-Ultraschall für Metalle
Linz, 25./26.Setember 2019

Im RECENDT, dem internationalen Forschungszentrum für Materialcharakterisierung und zerstörungsfreie Werkstoffprüfung in Linz (AT) findet am 25. und 26. September 2019 der vierte internationale Fachworkshop zum Thema Laser-Ultraschall für Metalle statt.
Im Vordergrund des Workshops steht der Austausch von wissenschaftlichem und anwendungsorientiertem Wissen zwischen Wissenschaftlern aus Universitäten, Forschungs-einrichtungen und der Industrie. Weiterhin werden individuelle Gesprächsmöglichkeiten
mit den Referenten angeboten.
Die Teilnahmekonditionen, das ausführliche Programm mit den Referenten sowie die Anfahrtsmöglichkeiten finden Sie hier. Die Veranstaltungssprache wird Englisch sein.

Internationales Forum Mechatronik und B2Match Kooperationsbörse
Cham, 25./26.September 2019

Das 13. internationale Forum Mechatronik kommt 2019 wieder nach Cham in Ostbayern. Der etablierte Jahreskongress ist der europäische Marktplatz zur technologischen Präsentation und Fachdiskussion für Wirtschaft und Wissenschaft, für neue Kontakte und Kooperationen und zur Vernetzung etablierter Unternehmen mit der mechatronischen Startup-Szene.

Als Teilnehmer profitieren Sie von den Netzwerken der führenden Mechatronik-Cluster aus Österreich, der Schweiz, Südtirol, Tschechien und Bayern.

Junge Unternehmen prägen die MechatronikSzene und auch das Internationale Forum 2019. Daher bilden sie einen wichtigen Bestandteil der Veranstaltung: Keynotes erfolgreicher Gründer, Video-Pitches ausgewählter Technologie-Startups und ein professionell organisiertes B2B-Matching schaffen ideale Voraussetzungen für neue Kontakte, Netzwerke und Kooperationen.

Fußball weiter auf Kunstrasen?
Öffentliche Konsultation bis 20. September 2019

Die Europäische Kommission plant kein Verbot von Kunstrasenplätzen und arbeitet auch nicht an einem solchen Vorschlag. Richtig ist: Die Kommission prüft im Rahmen ihrer Kunststoffstrategie, wie die Menge an umweltschädlichem Mikroplastik in unserer Umwelt verringert werden kann. In diesem Zusammenhang führt die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) derzeit unter anderem eine öffentliche Konsultation dazu durch, welche Auswirkungen eine mögliche Beschränkung des Einsatzes von Mikroplastik-Granulat hätte, das unter anderem als Füllmaterial für Kunstrasen genutzt wird.

Gestalten Sie das Forschungs- und Innovationsprogramm "Horizon Europe" mit
Umfrage „Horizon Europe Co-Design 2021-2024“ - bis 15. September 2019

Mit einem vorgeschlagenen Budget von 100 Milliarden Euro zwischen 2021 und 2027 stellt das Rahmenprogramm von Horizon Europe die größte gemeinsame multinationale Investition in Forschung und Innovation in Europa dar und steht Teilnehmern weltweit offen.
Das Europäische Parlament und der Rat haben sich vorläufig auf das Gesetzespaket von Horizon Europe geeinigt. Auf der Grundlage der Vereinbarung werden in einem Strategieplan die Prioritäten für die ersten vier Jahre von Horizon Europe festgelegt.
Parallel dazu hat die Kommission begonnen, die Umsetzungsstrategie zu entwerfen, ein Instrument, mit dem die Aufmerksamkeit, die Planungsbemühungen und die Ressourcen auf die Regeln, Prozesse, Systeme, Dokumente und Leitlinien konzentriert werden, damit sie rechtzeitig vor dem Programmstart fertig sind. Durch Beantwortung eines Fragebogens können Sie einen Beitrag zur Mitgestaltung der Umsetzung des künftigen Forschungs- und Innovationsprogramms leisten. Sie können sich außerdem an den Europäischen Forschungs- und Innovationstagen vom 24. bis 26. September 2019 in Brüssel beteiligen.

Open Call for European Business Networks (EBNs)
Bewerbungen bis 04. November 2019 möglich

Mit dem im Juli 2019 erschienenen Aufruf für das Projekt "BEE NET" soll die Vernetzung von KMUs europaweit gestärkt werden.

Interessierte Firmen können sich bis November auf der B2Match-Plattform registrieren. Anschließend geht es darum, sich virtuell mit anderen Unternehmen zu vernetzen und Teams zu formen. In diesen kleinen Gruppen und mit Unterstützung durch Online-Trainings soll eine gemeinsame Internationalisierungsstrategie ausgearbeitet werden (Action Plan). Die zehn erfolgreichsten Teams erhalten für die Umsetzung des Action Plans eine Fördersumme von 25.000 Euro.

Noch einmal 11 Mrd. Euro für Arbeitsplätze und Wachstum in Horizon2020
Vorbereitung für das neue Forschungsprogramm Horizon Europe

Die Europäische Kommission hat am 02. Juli 2019 angekündigt, wie sie die letzte und größte jährliche Tranche in Höhe von 11 Mrd. Euro im EU-Forschungs- und Innovationsförderprogramm Horizon2020 investieren wird. In diesem Jahr sollen wenige, wichtige Themen wie Klimawandel, saubere Energie, Kunststoffe, Cybersicherheit und die digitale Wirtschaft im Mittelpunkt stehen.

Der letzte Haushaltsplan für Horizon2020 zielt auch darauf ab, den Weg für Horizon Europe, das nächste Rahmenprogramm (2021-2027) für Forschung und Innovation vorzubereiten, das mit dem Europäischen Innovationsrat (European Research Council – EIC) eine wichtige Neuerung enthalten wird. Der Europäische Innovationsrat soll ab 2021 Innovationen auf EU-Ebene gezielter unterstützen.
Indem Innovationen schneller auf den Markt gelangen sollen auch Wachstum und Beschäftigung unterstützt werden. Der Europäische Innovationsrat läuft bereits in der Pilotphase und wird im Jahr 2020 mit einem Budget von 1,2 Mrd. Euro ausgestattet sein.

IMP³rove Assessment
Individuelles Coaching zur Optimierung Ihres Innovationsmanagements

Lesen Sie, was die ersten Unternehmen aus Bayern, die die Analyse ihres Innovationsmanagements im Rahmen eines IMP³rove - Assessements durchlaufen haben, äußern.

Förderung für internationales akademisches Forschungs- und Innovationspersonal
Aktueller Call bis 11. September 2019 geöffnet

Die EU macht mobil und das im Rahmen der Marie-Sklodowska Curie Maßnahmen für Unternehmen. Das „Society & Enterprise Panel“ der Individual Fellowships ist hierfür auch in diesem Jahr mit einem Gesamtbudget von 8 Mio. Euro ausgestattet. Bis zum 11. September können Unternehmen im aktuellen Call gemeinsam mit einem/r internationalem/r Post-Dok einen Antrag einreichen. Die Förderung umfasst bis zu 100% des Gehalts für den/die Forschende zzgl. weiterer Kosten für Training und Management für bis zu 24 Monate. Die Ausschreibung richtet sich insbesondere an KMU und auch größere Unternehmen, die Bedarf an hochqualifizierten akademischen Fachkräften für eigene Forschungs- und Innovationsaktivitäten haben. Aber auch andere nicht-akademische Einrichtungen wie Verbände, kommerzielle Forschungsinstitute oder Museen sind antragsberechtigt.

eHealth-Experten für Digitalisierung des Gesundheitswesens in der EU gesucht
Bewerbungsfrist: 27. September 2019

Bis zum 27. September 2019 können sich eHealth-Experten um ihre Teilnahme an der Interessengruppe zur digitalen Transformation der Gesundheitsversorgung bei der EU-Kommission bewerben. Die Experten sollen bis 2020 helfen, die digitale Transformation von Gesundheit und Pflege im digitalen Binnenmarkt umzusetzen. Die Kommission hat dazu einen neuen Aufruf zur Interessenbekundung veröffentlicht.

Erasmus-Austauschprogramm für Künstler
Dritte Ausschreibungsrunde ist startet - Deadline: 05. September 2019

Das Pilotprojekt i-Portunus startet in seine dritte und letzte Ausschreibung in diesem Jahr.
i-Portunus unterstützt Künstler in den Bereichen darstellende und Bildende Kunst, die in einem anderen Land für einen Zeitraum von 15 bis 85 Tagen arbeiten wollen. Das Pilotprojekt fördert mit insgesamt 1 Mio. Euro die internationale Mobilität - 253 Künstler oder Kulturschaffenden wurden bereits ausgewählt und gefördert. Die beliebtesten Zielländer für die Mobilitätsprojekte waren Italien, Deutschland und Frankreich.

Neue internationale ZIM Ausschreibungen und Veranstaltungen
Einreichungsfristen in der Regel im Herbst 2019

ZIM fördert die Zusammenarbeit mit ausländischen Partnern sowohl im Netzwerk als auch in konkreten F&E Projekten. Für den Herbst stehen wieder eine Reihe an Ausschreibungen und Veranstaltungen zur Unterstützung und Anbahnung von Kooperationsprojekten an:

Kanada | 6. Ausschreibung |Antrag bis 29.11.2019
Frankreich | 6. Ausschreibung | Antrag bis 29.11.2019
Taiwan | 2. Ausschreibung | Antrag bis 03.09.2019
Singapur | dauerhafte Ausschreibung | Antrag bis 25.09.2019
Vietnam | 5. Ausschreibung | Antrag bis 09.10.2019
Katalonien | 5. Ausschreibung | Antrag bis 10.10.2019
Finnland | 10. Ausschreibung | Antrag bis 15.11.2019
Israel | 12. Ausschreibung | Antrag bis 28.11. 2019
Argentinien | 2. Ausschreibung | 29.11.2019
Netzwerk IraSME | 24. Ausschreibung | 25.09.2019

INNOWWIDE
Erster Aufruf für Förderung hochinnovativer KMU veröffentlicht

Das EU-Projekt INNOWWIDE unterstützt innovative KMU aus Europa mit einer Förderung zur Durchführung von Viability Assessment Projects (VAPs) in Märkten außerhalb Europas. Der erste von zwei Aufrufen ist jetzt veröffentlicht. Beteiligen können alle innovative KMU - branchenbreit, die in neuen und aufstrebenden Märkten weltweit ihre Wettbewerbsfähigkeit erhöhen und Märkte erschließen wollen. Insgesamt steht eine Fördersumme von 7,2 Mio. € zur Verfügung.

 

zurückzurück

Veröffentlichungen im EEN

 

Erfolgsgeschichten aus dem Enterprise Europe Network Bayern

 

<b>Interview</b>
Interview
Rückblick mit Herrn Andreas Richter nach einem IMP³rove Assessment
Your business is our business
Your business is our business
Beispiele erfolgreicher Unternehmens- und Technologiekooperationen aus dem Enterprise Europe Network (6,13 MB)
All your business needs
All your business needs
Kurze Übersicht zum Service des Enterprise Europe Network

© 2008, EU-Kooperationsbüro, Bayern Innovativ Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH