Sie waren hier: http://een-bayern-innovativ.de/

News

In eigener Sache...
Wir ziehen um


Liebe Kunden, Liebe Geschäftspartner, Liebe Kollegen,
Die Bayern Innovativ GmbH zieht um. Aus diesem Grund sind wir in der Zeit vom 28. Juni bis 03. Juli 2017 nur eingeschränkt erreichbar. Wir bitten um Verständnis, wenn es bei der Beantwortung von Anfragen zu Verzögerungen kommt.
Vielen Dank.

Company Mission zu einem international aktiven Forschungs-, Prüf- und Entwicklungszentrum
21./ 22. Juni 2017, Dobrany bei Pilsen

Im Rahmen des Enterprise Europe Network (EEN) organisiert Bayern Innovativ gemeinsam mit seinem tschechischen EEN-Partner BIC Pilsen einen Besuch des Forschungs-, Prüf- und Entwicklungszentrums COMTES FHT a.s. und dessen lokalem Netzwerk kooperierender Unternehmen in Dobrany bei Pilsen am 21. und 22. Juni 2017.
Schwerpunkt der Reise ist die Kooperationsanbahnung für Unternehmen, die in den Feldern  Stähle sowie Aluminium-, Nickel-, Kupfer-, und Titanlegierungen und den entsprechenden Verarbeitungstechnologien sowie passende Prüf- und Charakterisierungsmethoden tätig sind.

Wettbewerb für nachhaltige und ethische Smart Textiles eröffnet
Deadline - 31. Mai 2017

Das EU-geförderte Projekt WEARSustain hat seinen ersten Wettbewerb für nachhaltige und ethische Smart Textiles eröffnet. Es werden Ideen von Künstlern, Designern und Ingenieuren, die innovative und umweltfreundliche Lösungen für tragbare Technologien finden, gefördert. Die Ideen müssen eines der sieben Ausschreibungsthemen ansprechen, darunter Umwelt, Recycling, Energie, Gesundheit und Gesellschaft. In der ersten Ausschreibung werden 24 Ideen ausgewählt. Die Gewinner erhalten bis zu 50 000 Euro, Innovationsgutscheine und Unterstützung von Mentoren und Experten darin, die Idee zum Prototyp zu entwickeln und auf den Markt zu bringen.

Für November 2017 ist eine zweite Ausschreibung geplant.

Arbeitsprogramm 2018-2020: „Scoping Papers“ veröffentlicht
Arbeitsprogramm wird voraussichtlich im Oktober 2017 veröffentlicht

Die Europäische Kommission hat 17 thematische „Scoping Papers“ sowie ein sogenanntes „Strategic Programme Overarching Scoping Paper“ zur Vorbereitung des Arbeitsprogramms 2018-2020 veröffentlicht.

„Scoping Papers“, die alle Teilprogramme von Horizon 2020 betreffen (außer ERC), sind das Ergebnis eines breit durchgeführten Konsultations- und Diskussionsprozesses, auf deren Grundlage die Europäische Kommission in den kommenden Monaten gemeinsam mit den Mitgliedstaaten das Arbeitsprogramm für die letzten Aufrufe der Jahre 2018 – 2020 erarbeiten wird. Das „Overarching Paper“ fasst die übergreifenden strategischen Ausrichtungen des künftigen Arbeitsprogramms zusammen.

Die Veröffentlichung des Arbeitsprogramms ist für Oktober 2017 geplant. Für Aufrufe, die im letzten Jahr von Horizon 2020 veröffentlicht werden, wird das Arbeitsprogramm noch nicht in seiner endgültigen Form erarbeitet.

EUREKA: Donauraum-Ausschreibung für gemeinsame Innovations-Projekte

Das  Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Österreich, die Tschechische Republik, Ungarn, Rumänien und Kroatien fördern gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte (FuE-Projekte) mit dem Schwerpunkt Entwicklung innovativer Produkte und Verfahren in allen technologischen Bereichen und Anwendungsgebieten ziviler Natur. Die Ausschreibung wird gemeinsam mit und gemäß den Verfahren der EUREKA-Forschungsinitiative durchgeführt. 

Technologiedatenbank
Überarbeitete Version verfügbar

Sie haben innovative technologische Entwicklungen getätigt, neue Produkte oder Dienstleistungen entwickelt oder sind auf der Suche nach der Lösung für ein technologisches Problem, dann unterstützt das Enterprise Europe Network nach dem Regionalprinzip kleine und mittelständische Unternehmen bei der europaweiten Platzierung und Vermarktung dieser Kooperationsanliegen.
Über die Technologiedatenbank des Netzwerkes werden 5000 Kooperationsmöglichkeiten ein Jahr lang kostenfrei veröffentlicht. Auch auf mobilen Endgeräten ist die Suche möglich.

IMP³rove Assessment
Individuelles Coaching zur Optimierung Ihres Innovationsmanagements

Lesen Sie, was die ersten Unternehmen aus Bayern, die die Analyse ihres Innovationsmanagements im Rahmen eines IMP³rove - Assessements durchlaufen haben äußern.

Assoziierung an Horizon 2020
Schweiz seit 01. Januar 2017 vollständig an Horizont 2020 assoziiert 

Seit dem 1. Januar 2017 ist die Schweiz ein vollständig assoziiertes Land im Projekt Horizont 2020. Projektpartner aus der Schweiz können also an allen Horizont-2020-Projekten teilnehmen und mit EU-Geldern automatisch gefördert werden. Schweizer Partner sind somit Partnern aus allen anderen EU-Ländern und assoziierten Staaten gleichgestellt. Zwischen September 2014 und Dezember 2016 war die Schweiz nur an bestimmten Teilen von Horizont 2020 assoziiert.

Die vollständige Assoziierung gilt für alle Grant Agreements, die nach dem 1. Januar 2017 unterzeichnet wurden.

Europas Marktführer von morgen
Die Start-up- und die Scale-up-Initiative

Eine 15-köpfige Expertenrunde von hochrangigen Vertreterinnen und Vertretern aus der Wirtschaft, vornehmlich Unternehmerinnen und Unternehmer, CEOs sowie Investorinnen und Investoren, sollen zukünftig die Europäische Kommission bei der Einrichtung eines Europäischen Innovationsrats (EIC) beraten.

Der EIC geht auf eine Initiative des Kommissionspräsidenten Carlos Moedas zurück. Er soll als eine Exzellenzplattform für marktorientierte Innovationen im Rahmen von Horizont 2020 und kommenden Forschungs- und Innovationsprogrammen in Europa fungieren. Weiterhin berät die Gruppe die Europäische Kommission hinsichtlich ihrer Start-up- und Scale-up-Initiative, die Teil des Arbeitsprogramms 2018 - 2020 von Horizont 2020 sein wird.

zurückzurück

Veröffentlichungen im EEN

 

Erfolgsgeschichten aus dem Enterprise Europe Network Bayern

Nutzen Sie die neue EEN App, um schnell und gezielt Kooperationspartner in Europa zu finden. Kostenloser Download.

Neue Features verfügbar.

 

<b>Interview</b>
Interview
Rückblick mit Herrn Andreas Richter nach einem IMP³rove Assessment
Your business is our business
Your business is our business
Beispiele erfolgreicher Unternehmens- und Technologiekooperationen aus dem Enterprise Europe Network (6,13 MB)
All your business needs
All your business needs
Kurze Übersicht zum Service des Enterprise Europe Network

© 2008, EU-Kooperationsbüro, Bayern Innovativ Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH