Entwicklungs- und Schwellenländer als Zielmärkte für deutsche Umwelttechnologien

24.04.13Augsburg
Eine Veranstaltung von Recycling Technologies Bayern für Unternehmen, die ihr Engagement in Schwellen- und Entwicklungsländern im Bereich der Recyclingtechnik, der Abfallbehandlung und der Wasserwirtschaft stärken wollen.

Kontakt:
Dr. Eva Halsch
Tel.: 0911 - 20671-318
halsch@bayern-innovativ.de

Entwicklungs- und Schwellenländer als Zielmärkte für deutsche Umwelttechnologien, 24.04.13, Augsburg

Die Veranstaltung  richtet sich an Unternehmen, die ihr Engagement in Schwellen- und Entwicklungsländern im Bereich der Recyclingtechnik, der Abfallbehandlung und der Wasserwirtschaft stärken wollen, bzw. effektiver in eine Projektumsetzung gelangen wollen. So sehr auf die Potenziale dieser Märkte abgestellt wird, ist doch bei vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen immer auch die Besorgnis bzgl. der Risiken vorhanden. Deshalb werden Chancen und Risiken insbesondere in den Bereichen „Partnerschaftliche Projektstrukturen“ und „Finanzierung“ benannt und effektive Reaktionsweisen präsentiert. In der Veranstaltung  und durch Follow-ups – z. B. auch als Mitglied im Netzwerk Recycling Technologies Bayern – sollen Kontakte geknüpft und Möglichkeiten für Kooperationsvorhaben („Projektverbünde“) von Unternehmen vorgestellt werden. Vorteile werden auch in einer Projektstruktur von politischer Begleitung durch Entwicklungsinstitutionen, Projektentwickler und in der Kooperation von Anlagenherstellern bzw. Technologieprovidern gesehen.